Anton

Liebe Frau Mann, nun ist Anton schon 10 Tage bei uns und er fühlt sich sichtlich wohl. Kennt schon unsere Gepflogenheiten, weiß genau, auf welchen Sessel er darf und auf welche nicht. Freut sich ungemein, wenn man mit ihm rausgeht, obwohl er den großen Garten hat. Wir haben ihn auch schon alleingelassen - keine Probleme.
 
Nur das Streiten mit anderen stört etwas, aber das wußten wir ja anfangs. Vielleicht gibt es sich noch etwas, wenn er merkt, daß nicht alle Artgenossen böse sind. Wahrscheinlich hat er als Kleiner etwas Böses erlebt. Morgens bringt er mich allerdings noch sehr früh raus, mal 5.15 Uhr, mal 6 Uhr, auch einmal mitten in der Nacht. Ich hoffe, das kriege ich noch hin, auch unser letzter war anfangs ein Frühaufsteher. Auf jeden Fall ist er sehr anhänglich, läuft mir fast überall nach.Ich halte Sie weiter auf dem Laufenden und wünsche Ihnen und Ihren Schützlingen alles Gute
Viele Grüße
 
Liebe Frau Mann,
ich wollte mich schon lange mal wieder melden .Anton geht es gut (manchmal zu gut) Er ist zu Hause sehr lieb, bleibt allein ohne Schaden anzurichten und schmust gerne. Meiner Meinung nach könnte er in seinem Alter munterer sein. Wir haben einen Garten in Deutschland von ca. 700 m², er nutzt ihn kaum. Leider fährt er wohl gerne Auto, wie es beschrieben war, erbricht aber oft, auch ohne gefressen zu haben.
 
Die Beschreibung in "Welsh in Not", wo ich ihn zuerst erblickte, besagt, er käme mit den meisten der Artgenossen gut aus. Das ist leider total falsch. Sie machten mich ja darauf aufmerksam, daß er an der Leine andere Hunde anbellt, so schlimm haben wir uns es allerdings nicht vorgestellt. Er zieht eine dolle Show ab, bellt, schreit und würgt sich fast am Halsband. Nun gehen wir (nach 40 Jahren Hundehaltung) zum ersten Mal in eine Hundeschule.
 
Es ist ziemlich anstrengend mit ihm, wir hoffen, es bessert sich etwas. Ansonsten geht es ihm gut, hat schon eine kurze Narkose hinter sich, um den Zahnstein zu entfernen.Sie können sicher sein, daß wir ihn bis zu seinem Lebensende gut und nochmal gut betreuen und pflegen werden.
Viele Grüße aus Hessen, alles Gute für Sie und Ihre Schützlinge

Zurück